University of Passau
University of Regensburg
OTH Regensburg


Home & News

Welcome to the homepage of the EFRE project SECBIT.

The project "Security, Education and Competence for Bavarian IT" (SECBIT) mainly focuses on strengthening research, user training, and education as core aspects of the IT security partnership in Lower Bavaria and the Upper Palatinate. The European Union supports the joint project of the Universities of Passau and Regensburg and the University of Applied Sciences of Regensburg in the context of the European Regional Development Fund (EFRE) with € 2.3 million, the project partners additionally raise the same amount from their own funds.

The focus of the project lies on the productive collaboration with small and medium-sized IT companies in the region as part of research and development projects and IT security consulting. The IT security partnership with its sub-projects ensures that the overall IT infrastructures of companies become more stable, energy efficient and safe.

Current news topics:


Neues E-Learning-Portal auf Homepage verfügbar.
Um die Kompetenz in IT-Sicherheit und Safety zu fördern, wurde auf der SECBIT-Homepage eine neues E-Learning-Portal aufgebaut. Hier können E-Learning-Angebote unterschiedlicher Anbieter identifiziert und nach vielfältigen Suchkritierien gefiltert werden. Dadurch kann eine optimal auf das gewünschte Aus-/Weiterbildungsziel zugeschnittene E-Learning-Maßnahme ausgewählt und durchgeführt werden.

Michael Diener, 3.06.2015


URL


ITZ Jahresbericht 2014.
Im aktuellen Jahresbericht finden Sie Projekte und Aktivitäten am ITZ aus 2014 zusammengefasst. Weiteres hierzu finden Sie im Anhang.

Christine Wirth, 11.02.2015


Anhang


Start ins neue Jahr.
Das SECBIT-Team wünscht allen Besuchern unserer Webseite ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Patrick Wuechner, 7.01.2015



Einladung zur E-Learning-Maßnahme "IT-Sicherheit" im Wintersemester 2014/2015.
Das SECBIT-Projekt bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kleiner und mittelständischer Unternehmen in der Region Niederbayern und Oberpfalz an, an einer E-Learning-Maßnahme zum Thema "IT-Sicherheit" teilzunehmen. Die drei Themenschwerpunkte der Maßnahme liegen auf "Authentisierungstechniken", "Risikoanalyse mittels Gefährdungsmodellierung" und "Sicherheit im Smart Grid" (jeweils ca. 60-90 Minuten Online-Lehrmaterial + 5-10 Online-Aufgaben).          Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die durch die Bearbeitung der Online-Aufgaben bis zum 25. Januar 2015 mindestens 50% der erreichbaren Punkte in jedem der drei Themenschwerpunkte erzielen, erhalten nach Abschluss (ca. Februar 2015) der Maßnahme ein entsprechendes Zertifikat.          Die E-Learning-Maßnahme des EFRE-geförderten SECBIT Projekts hat Pilotcharakter und kann deshalb für die oben genannte Zielgruppe kostenlos angeboten werden. Im Gegenzug bitten wir alle Teilnehmenden, an einer abschließenden Evaluation der Maßnahme teilzunehmen.         Weitere Eckdaten zur E-Learning-Maßnahme finden Sie im Dokument [http://www.secbit.de/download/Einladung_zur_SECBIT_Massnahme.pdf], das auch dieser Einladung angehängt ist.         Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sichern Sie sich deshalb noch heute Ihre persönlichen Zugangsdaten über eine formlose E-Mail (unter Angabe Ihres Namens, Firmenzugehörigkeit und Funktion) an [secbit_e-learning@fim.uni-passau.de].

Patrick Wuechner, 15.12.2014


URLAnhang


Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr empfiehlt ISIS12.
ISIS12 ist ein auf KMU zugeschnittenes Informations-Sicherheits-Managementsystem, entwickelt durch das NIM.Netzwerk unter Beteiligung der Universität Regensbug (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik I) in seiner Eigenschaft als SECBIT-Partner. ISIS12 bietet ein Vorgehensmodell, das ein einfach einzuführendes Informations-Sicherheitsmanagementsystem beschreibt und auf die Bedürfnisse von mittelständischen Unternehmen und Organisationen zugeschnitten ist. Bei dem integrierten Management-Ansatz werden ISMS und IT-SM verknüpft. Das Verfahren kann als Vorstufe zur ISO/IEC 27001 - bzw. BSI IT-Grundschutz-Zertifizierung verwendet werden. Das sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) möchte in Zukunft Unternehmen bei der Verbesserung des Informationssicherheitsniveaus unterstützen und dafür gezielt das ISIS12-Vorgehensmodell einsetzen. Das Angebot gilt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus den Bereichen verarbeitendes Gewerbe, Handwerk, Handel und Dienstleistungen. Diese können somit höchste Qualität in ihrer Informationssicherheitspolitik nachweisen - ein Wettbewerbsfaktor, der speziell für mittelständische Unternehme immer wichtiger wird.Als Unterstützung erhalten die interessierten Unternehmen mit einem entsprechenden Förderprogramm einen Zuschuss, der bis zu 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben betragen kann und nicht zurückgezahlt werden muss. Beantragt werden kann der Zuschuss bei der zuständigen Bewilligungsstelle der Sächsischen Aufbaubank (SAB). Weitere Informationen erhalten Interessierte unter:http://www.sab.sachsen.de/de/p_wirtschaft/detailfp_wi_62720.jsp?m=def.

Andreas Reisser, 14.11.2014


URL


Teilnahme an Auftaktveranstaltung zum Start der neuen EFRE-Förderperiode 2014 bis 2020.
Am Mittwoch, 29.10.2014, haben mehrere Vertreter des SECBIT-Projekts an der EFRE-Auftaktveranstaltung in Kloster Irsee teilgenommen. Im Zuge dieser Veranstaltung wurden den Tagungsteilnehmern die Vorzüge des neuen EFRE-Förderprogramms präsentiert. Mit dem neuen EFRE-Förderprogramm möchte der Freistaat Bayern die Erfolgsgeschichte des EFRE-Programms fortsetzen. Hierzu werden in der neuen Förderperiode 494,7 Millionen Euro an EFRE-Fördermitteln bereitgestellt. Gemäß den EU-Vorgaben konzentriert sich die inhaltliche Aufteilung der Mittel auf fünf Förderbereiche (Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation, Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen, Klimaschutz, Hochwasserschutz und nachhaltige Entwicklung funktioneller Räume). Weitere Information sind unter folgendem Link zu finden:

Andreas Reisser, 30.10.2014


URL


Präsentation im Stream: IT-Dienstleister und IT-Sicherheit in KMU..
Im Rahmen des SECBIT-Projektes konnte der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik I der Universität Regensburg als Projektpartner das Thema "IT-Dienstleister und IT-Sicherheit bei KMU" in einer Studie untersuchen. Die Studie "IT-Dienstleister und IT-Sicherheit in KMU: Fakten - Perspektiven - Handlungsoptionen" wurde am 9. Oktober auf der IT-Security Messe it-sa in Nürnberg präsentiert. Der Vortrag kann als kostenloser Stream unter dem Reiter URL als Link abgerufen werden.

Andreas Reisser, 14.10.2014


URLAnhang


Messe it-sa 2014 in Nürnberg (7.-9.10.).
Auch 2014 ist das SECBIT-Projekt wieder auf der IT-Security-Messe it-sa in Nürnberg vertreten. Vom 7. bis 9. Oktober 2014 freuen wir uns auf Ihren Besuch am Stand 12.0-672 in Halle 12.0. Weitere Informationen erhalten Sie unter der unten bereitgestellten URL.

Patrick Wuechner, 26.09.2014


URL


"IT-Sicherheit am Donaustrand" am 24. Juni 2014 in Regensburg.
Am Donnerstag, 24. Juli 2014, findet ab 13.30 Uhr die Veranstaltung "IT-Sicherheit am Donaustrand" zum Thema "Safety meets Security: Die Industrie der Zukunft - Chancen und Risiken!" am IT-Speicher, Bruderwöhrdstr. 15 b, in Regensburg statt. Das SECBIT-Projekt beteiligt sich an der Veranstaltung durch Moderation (Prof. Dr. Thomas Waas, OTH Regensburg) und die Key-Note zum Thema "Funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit in vernetzten Versorgungsinfrastrukturen" (Prof. Dr. Hermann de Meer, Universität Passau). Weitere Fachvorträge werden unter anderem durch regionale Unternehmen gestaltet. Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.it-sicherheit-bayern.de/IT-Sicherheitscluster/118247-118-it_sicherheit_am_donaustrand_in_regensburg_2407,1,0.html

Patrick Wuechner, 14.07.2014


URL


Gewonnene Erkenntnisse aus der Evaluation der SECBIT E-Learning-Maßnahme.
Die im Januar 2014 abgeschlossene erste gemeinsame E-Learning-Maßnahme zum Thema "IT-Sicherheit" wurde mittels einer anonymen Online-Umfrage der Teilnehmenden evaluiert. Der Rücklauf war mit 36 abgegebenen Evaluationsbögen bei 39 Teilnehmern erfreulich hoch. Bewertet wurden dabei sowohl die einzelnen Module als auch der komplette Kurs. Neben der Benotung einzelner Aspekte hatten die teilnehmenden Studierenden auch die Möglichkeit frei formulierte, eigene Kommentare beizusteuern. Die E-Learning-Maßnahme wurde von den Teilnehmern insgesamt für gut befunden (Gesamtschulnote 2,1). Gelobt wurde insbesondere die freie Zeiteinteilung bei der Durchführung der E-Learning-Maßnahme, darüber hinaus präferierten die Studierenden die Angebote mit Audio (2,1) und Lehrvideo (1,8) gegenüber der reinen Textform (2,8). Diese und weitere durch die Evaluation gewonnenen Erkenntnisse werden in die Planung und Gestaltung zukünftiger E-Learning-Maßnahmen einfließen. Haben Sie Interesse an E-Learning-Maßnahmen zum Themenbereich "IT-Sicherheit" oder haben Sie Fragen zu der bereits abgeschlossenen E-Learning-Maßnahme, dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt: http://www.secbit.de/contact_de.html

Patrick Wuechner, 23.04.2014


URL


Gemeinsame E-Learning-Maßnahme "IT-Sicherheit" abgeschlossen.
Im Januar wurde die erste gemeinsame E-Learning-Maßnahme zum Thema "IT-Sicherheit" abgeschlossen. Von den Projektpartnern wurden die folgenden Lernmodule angeboten: "Authentisierungstechniken" (Uni Regensburg, PDF-Folien & mp3-Audio), "Risikoanalyse mittels Gefährdungsmodellierung" (OTH Regensburg, PDF-Skript) und "Sicherheit im Smart Grid" (Uni Passau, PDF-Folien & Video). Hierbei kamen die E-Learning-Plattformen GRIPS (Regensburg) und ILIAS (Passau) zum Einsatz. Zu jedem Modul wurde zudem ein Online-Test angeboten. Es haben 39 Studierende erfolgreich an der Maßnahme teilgenommen und ein entsprechendes Zertifikat erhalten. Mittels anonymer Online-Umfrage wurde die gemeinsame E-Learning-Maßnahme durch die Teilnehmenden evaluiert. Die Detailauswertung der Evaluation ist derzeit noch in Bearbeitung. Die Maßnahme wurde am 13.02.2014 im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Workshops "Digital Learning Media Pro - Qualifizierungs- und Betreuungskonzept Digitale Medien in der Lehre" an der Universität Passau vorgestellt. Im Wintersemester 2014/2015 ist eine weitere gemeinsame E-Learning-Maßnahme geplant, in die die gesammelte Erfahrung und das Teilnehmerfeedback zur ersten Maßnahme einfließen werden.

Michael Niedermeier, 18.02.2014



ITZ-Jahresbericht 2013.
Im Jahresbericht 2013 des IT-Anwenderzentrums (ITZ) finden Sie Projekte, Aktionen und Veranstaltungen des  vergangenen Jahres aufgeführt. Weiteres hierzu finden Sie im Anhang.

Christine Wirth, 27.01.2014


Anhang


Tagung "Informationelle Privatheit in Zeiten globaler Überwachung" an der Universität Passau.
Im Rahmen des "DFG Graduiertenkolleg Privatheit" findet an der Universität Passau eine Tagung zum Thema "Informationelle Privatheit in Zeiten globaler Überwachung" statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung zum Europäischen Data Protection Day steht dabei der Begriff "Privatheit", sowie dessen Definition und Durchsetzbarkeit in Gegenwart neuer Kommunikationsmedien, des Internets und weiterer technologischer Errungenschaften der letzten Jahrzehnte. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich sowohl an Studierende als auch die interessierte Öffentlichkeit. Das vollständige Programm können Sie unserem Flyer entnehmen. Die Vorträge der Veranstaltung finden an der Universität Passau, in den Räumen Juridicum, Innstraße 39 und Audimax, Innstraße 31, statt.

Michael Niedermeier, 23.01.2014


Anhang


Deggendorfer Messe "Erfolgreich in Niederbayern, Potenziale nutzen - Ideen verwirklichen".
Der Lehrstuhl für Rechnernetze und Rechnerkommunikation der Universität Passau wird auch dieses Jahr wieder auf der Deggendorfer Messe "Erfolgreich in Niederbayern, Potenziale nutzen - Ideen verwirklichen" vertreten sein, die am 16. Januar 2014, ab 15 Uhr in den Deggendorfer Stadthallen stattfindet. Die Veranstaltung soll Unternehmen, wie auch Wirtschaftsförderern aus ganz Niederbayern die Möglichkeit geben, sich über zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten des Bayerischen Wirtschaftsministeriums und seiner Partner zu informieren. Wir freuen uns auf viele neue KMU-Kontakte.

Andreas Berl, 8.01.2014


URL


IPICS-Summerschool 2013 in Samos.
Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik I der Universität Regensburg hat erneut an der renommierten IPICS-Summerschool 2013 (Intensive Programme on Information & Communication Security) teilgenommen, die vom 14. bis 27. Juli in Samos (Griechenland) stattfand. An der Summerschool haben mehr als 15 Forscher aus der Europäischen Union teilgenommen und den Studierenden ihre Forschungsgebiete präsentiert. Prof. Dr. Günther Pernul und Dr. Ludwig Fuchs stellten den Studierenden die Forschungsthemen "In-house Identity Management" und "Föderiertes Identitätsmanagement" vor und diskutierten mit den Teilnehmern die Notwendigkeit und Aktualität dieser Forschungsschwerpunkte. Im Zuge dieser Veranstaltung konnten auch zahlreiche Kontakte hinsichtlich zukünftiger Kooperationen in Bezug auf das SECBIT-Projekt geknüpft werden. Insgesamt war die zweiwöchige IPICS-Summerschool ein großer Erfolg. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter der beigefügten URL zu finden.

Michael Diener, 18.11.2013


URL


Partnering Event - Zivile Sicherheit – Schutz vor organisierter Kriminalität.
Der Lehrstuhl für Informationssysteme an der Universität Regensburg hat als SECBIT Partner am Partnering Event zur Förderrichtlinie Zivile Sicherheit - Schutz vor organisierter Kriminalität  - am 24. Oktober 2013 in Düsseldorf - aktiv teilgenommen. Hierbei wurde u.a. das SECBIT Projekt im Rahmen einer Kurzpräsentation vorgestellt und Kooperationsmöglichkeiten diskutiert.

Andreas Reisser, 25.10.2013



ARES Conference 2013 in Regensburg.
Die ARES´2013 (8th International Conference on Availability, Reliability and Security www.ares-conference.eu), die von 2. bis 6. September 2013 vom SECBIT-Partner in Form des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität Regensburg ausgerichtet wurde, war ein großer Erfolg. Mehr als 230 Teilnehmer aus fast 40 unterschiedlichen Ländern nahmen an der Veranstaltung teil. In der Hauptkonferenz und den begleitenden 11 Workshops wurden mehr als 150 Fachvorträge in Form eingeladener Vorträge, Panel-Diskussionen und Beiträgen, die vom Programmausschuss zur Präsentation ausgewählt wurden, geboten. Das wissenschaftliche Niveau der Konferenz war sehr hoch. Nur 24 Prozenz der eingereichten Beitrage wurden nach Begutachtung zur Aufnahme in das Programm akzeptiert. Der Preis für den besten Beitrag ging an eine Forschergruppe aus Canada.

Andreas Reisser, 30.09.2013


URL


KMU-Konferenz 'Trends in IT-Sicherheit'.
Am 17. Oktober 2013 findet die Konferenz 'Trends in IT-Sicherheit' an der Hochschule Regensburg (ab 1. Oktober: Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg) statt. Das Thema behandelt zwei große Themenblöcke: ISIS12 und Security & Safety im Automotive Bereich. Der erste Themenblock stellt ISIS12 vor, ein praxisnahes Verfahrensmodell, das speziell für den Mittelstand entwickelt wurde, um ein Informationssicherheitsmanagement-System zu etablieren. Beim zweiten Themenblock Security & Safety im Automotive Bereich geht es um zentrale Themen der Sicherheit und Zuverlässigkeit im Auto. Neueste Ideen sowie konkrete Lösungsansätze, die auf softwarebasierten Funktionen im Auto basieren, werden von den einzelnen Referenten vorgestellt. Die Konferenz richtet sich an Unternehmen der Region, IT-Fachpublikum sowie Studierende und IT interessierte Privatleute. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie im Anhang oder auf unserer Homepage. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Christine Wirth, 14.08.2013


URLAnhang


Neue Homepage-Sektion: Medien.
Unter dem Reiter "Medien" werden auf der SECBIT Homepage ab sofort ausgewählte Medienbeiträge zu unseren Themen und Veranstaltungen zu finden sein. Den Anfang machen interdisziplinäre Statements zum Themenkomplex "Energiewende", die an der Universität Passau zusammengetragen wurden.

Michael Niedermeier, 30.07.2013



Summer School 2013: Trends in der Softwareentwicklung II.
Das IT-Anwenderzentrum veranstaltet bereits zum zweiten Mal vom 23. - 27. September 2013 einen Summer School Kurs für IT-Studierende zum Thema 'Trends in der Softwareentwicklung II' an der Hochschule Regensburg. Der Kurs gliedert sich in 3 Module: Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung, Security: Code Analyse /Kryptographie und Industrielle Datenkommunikation - 'Made in Regensburg'. Die einzelnen Module sind unabhängig voneinander buchbar. Am zweiten Modul können zudem Firmenvertreter teilnehmen. (Anmeldeschluss ist der 2. August) Weiteres siehe Flyer.

Christine Wirth, 4.07.2013


Anhang


Prof. Dr. Christoph Skornia neu im Team des IT-Anwenderzentrums.
Seit März 2013 verstärkt Prof. Dr. Skornia das Professoren-Team des IT-Anwenderzentrums der Hochschule Regensburg (HS.R). Als Experte für IT-Sicherheit bringt er sein Wissen und seine Kompetenzen insbesondere in Forschungsprojekte sowie zur Nachwuchsförderung im IT-Anwenderzentrum (ITZ) mit ein. Prof. Dr. Skornia studierte an der Universität Regensburg Mathematik und Physik für das Lehramt an Gymnasien und promovierte 2001 nach wissenschaftlicher Arbeit am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching. Nach seiner wissenschaftlichen Tätigkeit fokussierte er sich auf das Thema IT-Sicherheit und leitete bei Check Point Software Technologies GmbH in Ismaning u. a. den Bereich für technische Beratung. Im Herbst 2009 wurde er zum Professor für Wirtschafts- und Finanzmathematik an die Fachhochschule für angewandtes Management in Erding berufen. Seit Februar 2012 ist er Professor an der Hochschule Regensburg und im Fachbereich Informatik / Mathematik für Informationssicherheit zuständig.

Christine Wirth, 15.05.2013



Fotos und Vortragsfolien der Veranstaltung "IT-Sicherheit am Donaustrand".
Nach der erfolgreichen Veranstaltung "IT-Sicherheit am Donausstrand", welche am 08.02.1013 an der Universität Passau stattfand, sind nun Fotos und Vortragsfolien zum Download verfügbar. Die Dateien sind unter dem Reiter "ITSDS 2013" (Unterpunkt "Vortragsfolien und Veranstaltungsfotos") auf der SECBIT-Homepage verfügbar.

Michael Niedermeier, 24.04.2013



Nachwuchsforscher des ITZ erfolgreich auf der internationalen Konferenz PECCS in Barcelona.
Auf der 3. International Conference on Pervasive and Embedded Computing and Communication Systems (PECCS) stellten zwei junge Forscher des IT-Anwenderzentrums (ITZ) ihre eingereichten Beiträge einem internationalen Fachpublikum vor. Beide Arbeiten beschäftigen sich mit der Zukunft des Automobils. Stefan Seifert thematisierte in seiner Arbeit 'The need for security in distributed automotive systems' die zunehmende Sicherheitsproblematik bei modernen KFZ-Steuergeräten. Anhand von vorherrschenden Schwachstellen am Auto zeigte er aktuelle Forschungslücken auf und führte bereits existierende sowie eigene Lösungsansätze an. Dominik Reinhardts Beitrag 'Domain Controlled Architecture - A New Approach for Large Scale Software Integrated Automotive Systems' präsentierte praxisnahe Möglichkeiten, um - ausgehend von aktuell verwendeter Software - die Anzahl der verbauten Steuergeräte im Auto (derzeit mehr als 100 Stück) durch Funktionskonsolidierung auf wenige dafür leistungsfähigere Hardware zu reduzieren.

Christine Wirth, 28.02.2013



IT-Sicherheit am Donaustrand am 08.02.2013 in Passau.
Am 08.02.2012 findet ab 9:00 im International House (ITZ, Raum 017) der Universität Passau die Veranstaltung IT-Sicherheit am Donausstrand statt. Thematisch liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung auf den beiden hochaktuellen Gebieten "Cloud Sicherheit" und "Smart Grid". Die Vorträge sind dabei für Behörden und Forschungseinrichtungen wie auch im Besonderen für Unternehmen aus der Region interessant. Ein besonderer Programmpunkt wird sich mit der Förder- und Kooperationsmöglichkeiten in und mit der Region Niederbayern befassen. Weitere Informationen sind auf dem Flyer oder der seperaten Seite auf unserer Homepage verfügbar (Beides im Anhang dieser Nachricht).Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Michael Niedermeier, 22.01.2013


URLAnhang


Ethernet als zukünftige Netzwerktechnologie im Auto.
Seit 2008 forscht Prof. Thomas Waas (Leiter des IT-Anwenderzentrums der Hochschule Regensburg) in Zusammenarbeit mit Thomas Gallner ( Continental Automotive) intensiv am Einsatz von Ethernet im Auto. In diesem Forschungsprojekt sind auch Studierende des IT- Anwenderzentrums (ITZ) der Hochschule Regensburg miteingebunden. Mit ihren Promotions- sowie Research Master-Arbeiten leisteten die Absolventen einen wichtigen Beitrag, um Ethernet als zukünftige Netzwerktechnologie im Auto einzusetzen. Ethernet bietet gegenüber herkömmlichen Bustechnologien wie CAN, Flex Ray oder MOST viele Vorteile hinsichtlich Datenrate, Skalierbarkeit und Kosten. Die steigende Anzahl von Electronic Control Units (ECUs) vermag Ethernet aufgrund seiner spezifischen Technologien besser zu vernetzen. Thomas Gallner, Leiter der Abteilung Systems & Technology Automotive von der Continental Automotive GmbH, veranschaulichte dies in seinem Vortrag „Ethernet im Automobil“ Mitte Dezember (2012) vor rund 100 Studierenden und Interessierten an der Hochschule Regensburg. Bereits 2013 geht Ethernet beim bayerischen Automobilhersteller BMW im Infotainmentbereich in Serie.

Christine Wirth, 17.01.2013


URL


Neuer Online-Kurs über Internetkompetenz und IT-Sicherheit.
Um  Studenten und Studentinnen fit im Umgang mit dem Internet  zu machen, hat das  IT-Anwenderzentrum für die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) einen E-Learningkurs zum Thema Sicherheit im Datennetz entwickelt. Dieser Kurs Internetkompetenz: IT-Sicherheit I, der ab Frühjahr 2013 an der vhb angeboten wird, und damit allen Studierenden an bayerischen Hochschulen zur Verfügung steht, vermittelt die notwendigen Grundkenntnisse zur sicheren Anwendung und sich als User vor virtuellen Angriffen besser zu schützen.Weitere finanzielle Mittel für den Kurs Internetkompetenz: IT-Sicherheit II wurden nun bewilligt. Dieser zweite Kurs bringt den Teilnehmern Methoden näher, um selbständig Sicherheitsmaßnahmen im Internet einzusetzen und um sich sicher auf der Datenautobahn zu bewegen.

Michael Weber, 6.12.2012



Update: Datenschutz Sicherheitslabor SecuLab der Universität Passau.
Die Informationsveranstaltung findet nicht wie geplant am 05.12. statt, sondern wird zu einem späteren Zeitpunkt zusammen mit einem Mitgliedertreffen des IT-Forums Niederbayern ausgerichtet. Der genaue Termin und weitere Details werden rechtzeitig angekündigt.Wir bedanken uns für die erhaltenen Anmeldungen. Bei Interesse stehen wir Ihnen auch gerne für einen individuellen Vor-Ort-Termin zur Verfügung, bei dem Sie sich persönlich über das Sicherheitslabor informieren können. Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an Hermann.deMeer@uni-passau.de

Michael Weber, 3.12.2012



IT-Sicherheit am Donaustrand 2013 in Passau.
Am 08.02.2012 findet an der Universität Passau die Veranstaltung IT-Sicherheit am Donausstrand statt. Themenschwerpunkte der Veranstaltung werden "Cloud Sicherheit" und "Smart Grid" sein. Mit Referenten aus Recht und Technik richtet sich die Veranstaltung gezielt an Unternehmen, Behörden und Forschungseinrichtungen in der Region. Ein besonderer Programmpunkt wird sich mit der Förder- und Kooperationsmöglichkeiten in und mit der Region Niederbayern befassen.Weitere Informationen sowie das Veranstaltungsprogramm werden in kürze bekanntgegeben.

Michael Weber, 28.11.2012



Datenschutz Sicherheitslabor SecuLab der Universität Passau.
Gemeinsam mit dem IT-Forum Niederbayern findet am 05.12.2012 an der Universität Passau die Informationsveranstaltung  "Datenschutz Sicherheitslabor SecuLab der Universität Passau", auf welcher das neue Sicherheitslabor SecuLab vorgestellt wird. In einer moderierte Diskussionsrunde sollen Fragen zu Sicherheitslage und Bedarf bei KMUs geklärt werden und welche Rolle hier das SecuLab beim Aus- und Weiterbildungsangebot an KMUs einnehmen kann.Beginn der Veranstaltung ist 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird um vorherige Anmeldung gebeten.Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Veranstaltungsseiten der IHK Niederbayern: http://www.ihk-niederbayern.de/veranstaltungen

Michael Weber, 28.11.2012



Gründerworkshop.
Am 22. November 2012 findet in den Räumlichkeiten der IHK Niederbayern in Passau der Gründerworkshop "Unternehmensgründung - Zentrale Rechts- und Steuerfragen geklärt" statt.Beginn der Veranstaltung ist 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Veranstaltungsseiten der IHK Niederbayern: http://www.ihk-niederbayern.de/veranstaltungen

Michael Weber, 21.11.2012



it-sa 2012.
Von 16. bis 18. Oktober 2012 wurde das Secbit Projekt (EFRE) auf der IT-Security-Messe in Nürnberg vorgestellt. Vor allem die Themengebiete Anwendung in der Praxis sowie Aus- und Weiterbildung stießen auf großes Interesse bei Experten aus Industrie, Lehre und Forschung. Die daraus entstehenden Diskussionen lieferten gutes Feedback hinsichtlich des Bedarfs bei kleineren und mittleren Unternehmen. Somit war der Messeauftritt ein voller Erfolg!

Michael Weber, 5.11.2012


URL


Ethernet Technology Day / Summer School 2012.
Ethernet Tech Day (19./20. September)Rund 400 Experten aus aller Welt kamen an die Hochschule Regensburg (HS.R), um am '2nd Ethernet & IP Technology Day' von Continental teilzunehmen.Die Teilnehmer aus der Automobilindustrie und Forschung nutzten die Veranstaltung, um sich über die neuesten Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten von Ethernet als leistungsfähige Netzwerktechnologie am Fahrzeug zu informieren. Neben den aktuellen Herausforderungen wie Standardisierung der bestehenden Technologie, der Ermöglichung noch höherer Übertragungsgeschwindigkeiten ging es auch um die Bereitstellung geeigneter Entwicklungs- und Diagnosewerkzeuge sowie den Anforderungen bei Serienproduktionen. Das Spektrum der 136 anwesenden Firmen reichte dabei von Automobilherstellern über Zulieferer bis hin zu Halbleiterproduzenten. Im Ausstellungsbereich und bei den insgesamt 16 Fachvorträgen konnten sich die Teilnehmer über Potential und Einsatzmöglichkeiten der Technologie austauschen. Weiteres finden Sie unter URL.Summer School 2012 (24.-28. September)Das IT-Anwenderzentrum veranstaltete erstmalig vom 24. - 29. September 2012 einen  Summer School Kurs für IT-Studierende zum Thema 'Trends in der Softwareentwicklung' an der Hochschule Regensburg. Der Kurs gliederte sich in 3 Module: Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung, App-Programmierung für iOS, Praxisvorträge  aus Industrie und Forschung. Die einzelnen Module konnten unabhängig voneinander gebucht werden. Am dritten Modul, das öffentlich zugänglich war, nahmen auch Interessenten aus regionalen Firmen teil.

Michael Weber, 18.10.2012


URL


"ISIS 12"-Veranstaltung in Passau am 11.10.2012.
Im Rahmen des EFRE SECBIT-Projekts findet am 11.10.2012 ab 17:00 in den Räumlichkeiten der IHK Passau der dritte ISIS12 Workshop statt. Die ISIS12-Vortragsreihe richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen, die ein fundiertes Informationssicherheitsmanagement etablieren wollen. Insbesondere wird ein Vorgehensmodell vorgestellt, welches die eingeschränkten Möglichkeiten von KMUs speziell berücksichtigt.Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist eine vorherige Anmeldung obligatorisch.http://www.isis12.de/netzwerke/111448-636-onlineformular,1,0.htmlbzw. per E-Mail an: sandra.wiesbeck@it-sec-cluster.deWeitergehende Informationen finden Sie unter:http://www.isis12.de/22/stellenangebote/109806-658,1,0.html

Michael Weber, 8.10.2012


URL


Vortragsreihe: "Trends in der Softwareentwicklung".
Das IT-Anwenderzentrum der Hochschule Regensburg veranstaltet im Rahmen ihrer Summer School 2012 eine Vortragsreihe zum Thema 'Trends in der Softwareentwicklung', die für Interessenten öffentlich zugänglich ist. Das Thema wird aus verschiedenen Blickwinkeln von Referenten aus Industrie und Wissenschaft vorgestellt. Die Vorträge finden am Freitag, 28. September 2012, an der Hochschule Regensburg, Sammelgebäude/Raum Nr.U 212 (2. Stock) statt.
Weiteres hierzu finden Sie unter "URL".

Christine Wirth, 5.09.2012


URL


Netzwerkarbeit: Verbundprojekt E-Mobilität des "Netzwerks intelligente Ladetechnik für E-Fahrzeuge" (iLEM).
Das IT-Anwenderzentrum ist Projektmitglied im Netzwerk von iLEM. Ziel des Netzwerkes -bestehend aus Unternehmen auf dem Gebiet der eMobility und den Hochschulen Regensburg und Deggendorf - ist der Aufbau von intelligenten Ladetechnikinfrastrukturen und deren notwendigen Komponenten, um die E-Mobilität bei Fahrzeugen voranzutreiben. Zugleich gilt es auch Lösungsansätze über ein virtuelles Elektromobilitäts-Labor aufzuzeigen, wie die E-Fahrzeuge mit Strom "betankt" werden können. Dem IT-Anwenderzentrum obliegt innerhalb des Projektkonsortiums die wissenschaftliche Projektleitung unter der Ägide von Prof. Markus Kucera und Prof. Thomas Waas. Weitere Informationen finden Sie unter "URL".

Christine Wirth, 19.07.2012


URL


SECBIT bei "IT-Sicherheit am Donaustrand" in Straubing.
Am 12. Juli findet im Historischen Rathaussaal der Stadt Straubing von 14.00 - 18.00 im Rahmen der Vortragsreihe "IT-Sicherheit am Donaustrand" eine Informationsveranstaltung zum Thema "Wie sicher ist die Cloud?" statt.
Diese kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger in kleinen und mittelständischer Unternehmen, die sich für die Thematik Cloud Computing interessieren.
Das SECBIT-Team aus Passau wird dabei den Keynote-Vortrag zum Thema "Cloud Computing im Spannungsfeld von Compliance, IT-Sicherheit und Energieeffizienz" halten. Weitere Informationen können Sie dem angehängten Link entnehmen. Ein Anmeldeformular für die Veranstaltung ist ebenfalls im Anhang enthalten.

Michael Niedermeier, 4.07.2012


URLAnhang


Wisschenschaftliche Leiter des IT Anwenderzentrums übernehmen Beiratsfunktionen.
Prof. Dr. Markus Kucera ist seit Februar 2012 Beiratsmitglied beim Netzwerk "Intelligente Ladetechnik für E-Fahrzeuge."
Ziel des Netzwerks ist die gemeinsame Entwicklung innovativer Ladetechnikkomponenten für den Aufbau einer intelligenten Ladetechnikinfrastruktur für die Elektromobilität.
Mehr zum Netzwerk finden sie unter:
http://www.netzwerk-intelligente-ladetechnik.de/ladetechnik/

Prof. Dr. Thomas Waas ist seit Mai 2012 Beiratsmitglied beim Forum IT Security.
Das Forum ist eines von 4 Foren des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters, das seit 2006 als Technologienetzwerk in Bayern erfolgreich agiert.
Mehr zum Forum IT-Sicherheit finden Sie unter:
http://www.it-sicherheit-bayern.de/22/kompetenz/5348-135,1,0.html

Michael Vetter, 28.06.2012



"ISIS 12"-Veranstaltung in Passau.
Am 11.10.2012 wird in Passau die Veranstaltung "ISIS 12" mit dem Schwerpunktthema "Nachhaltige und kostengünstige IT-Sicherheit für KMU" stattfinden. Auf diesem Event können sich kleine und mittelständische Unternehmen zum Thema anwendbare IT-Sicherheit im eigenen Unternehmen informieren. Im Rahmen dieser Veranstaltung verstärkt die Universität Passau ihr Aus- und Weiterbildungsprogramm für KMUs. Im Sicherheitslabor der Universität Passau wurde dazu mitunter eine Cloud-Infrastruktur aufgebaut, um praxisnah Gegebenheiten abbilden und demonstrieren zu können. Damit werden für KMUs sicherheitsrelevante Vorgänge praktisch vorgeführt und evaluiert.

Ergänzt wird das Aus- und Weiterbildungsprogramm durch Aufzeichnung und praxisgezogene Aufbereitung der Vorlesungen "Rechnernetze II" und "Sicherheit in Netzen". Das Schulungsmaterial steht ab Winter 2012 zusammen mit der Aufbereitung von "Funktionalen Sicherheit II" Interessierten im ILIAS-System der Universität Passau zur Verfügung.

Für KMUs, die sich für IT-Sicherheit im eigenen Unternehmen interessieren, findet am 12.07.2012 die Veranstaltung "IT-Sicherheit am Donaustrand: Wie sicher ist die Cloud?" in Straubing statt. Die Universität Passau ist hier ebenfalls mit einem Beitrag präsent.

Michael Niedermeier, 1.06.2012



Präsentation auf ISPEC 2012.
Manuel Liedel (Uni Regensburg, SECBIT-Teilprojekt Lory) hat an der renommierten internationalen Konferenz "International Conference on Information Security Practice and Experience (ISPEC 2012)" in Hangzhou, China teilgenommen (6.4.-9.4.) und dort sein Paper "Secure Distributed Computation of the Square Root and Applications" vorgestellt. ISPEC ist eine der wichtigsten IT-Sicherheits- und Kryptographie-Konferenzen im asiatisch-pazifischen Raum und zeichnet sich insbesondere durch eine kompetetive Akzeptanzquote (heuer: 25%) aus. Das Paper entstand bei Arbeiten im Rahmen des SECBIT-Teilprojekts "Sichere Mehrparteienberechnungen und Optimierung"; die darin vorgestellten Techniken sind wichtiger Baustein für aktuelle Arbeiten zu diesem Thema.

Auf der Konferenz wurden vielversprechende Kontakte zu Forschern aus Australien, Frankreich und Deutschland geknüpft.

Peter Lory, 9.05.2012


URL


Lehrveranstaltungsmodul "Funktionale Sicherheit II" ab Herbst 2012.
Im Rahmen des EFRE-Projektes werden im Spätherbst diesen Jahres die Aufzeichnungen des Lehrveranstaltungsmodules "Funktionale Sicherheit II" der breiteren Öffentlichkeit, zu Aus- und Weiterbildungszwecken, zur Verfügung gestellt.

Die Vorlesung wird vom Lehrstuhl für "Informatik mit Schwerpunkt Rechnernetze und Rechnerkommunikation" der Universität Passau, Professor De Meer, sowohl für den Masterstudiengang Informatik als auch für den Master IT-Sicherheit, angeboten.
Behandelt werden alle Phasen des Softwarelebenszyklus, inklusive Maßnahmen und Techniken zur Vermeidung systematischer Fehler, entsprechend der Norm IEC 61508.

Zugriff auf die Aufzeichnung und weiterführendes Lernmaterial, wird allen interessierten Personenkreisen durch das Lernmanagement-System ILIAS der Universität Passau, ermöglicht.

Elisabeth Dutter, 13.04.2012


URL


eLearning Kurs "IT-Sicherheit".
Im Auftrag der Virtuellen Hochschule Bayern (VHB) entwickelt das IT Anwenderzentrum (ITZ) der Hochschule Regensburg derzeit einen eLearning Kurs "IT-Sicherheit".
Der Kurs wird die Gefahren moderner IT Systeme aufzeigen und den Teilnehmern die notwendigen Grundkenntnisse zum sicheren Einsatz dieser Systeme vermitteln.

Zielgruppe sind Studierende aller Nicht-Informatik Studiengänge in Bayern.
Der Kurs wird voraussichtlich ab Sommersemester 2013 über die VHB verfügbar sein.

Elisabeth Dutter, 30.03.2012



Cloud Sicherheit in der Praxis.
Im Rahmen der Aktivitäten im Bayerischen IT-Sicherheitscluster beteiligt sich die Univeristät Passau gemeinsam mit der Hochschule Regensburg und regionalen KMU am Arbeitskreis "Cloud Security". Der Arbeitskreis trifft sich regelmäßig im IT-Speicher in Regensburg und zielt auf ein förderungsfähiges Kooperationsprojekt in der Region ab.
Weitere Informationen zum Arbeitskreis "Cloud Security" finden sie bitte unter: http://www.it-sicherheit-bayern.de/it-sicherheit/109646-586-arbeitsgruppe_cloud_security,1,0.html

Ralph Herkenhoener, 28.03.2012


URL


Forschungsprojekt All4Green in den Medien.
Ein Kernpunkt des SECBIT-Projekts ist die lokale Wirtschaftsförderung.
Als ein Erfolg dieses Arbeitsbereichs kann nun die erreichte Einbindung der örtlichen Firmenpartner Stadtwerke Passau und Rechenzentrumsbetreiber :a:k:t: in ein EU-Projekt mit der Universität Passau, verbucht werden.
Ziel des Projekts "All4Green" ist es, zu erforschen, wie die Wende hin zu mehr erneuerbaren Energien gelingt, ohne dass die Stabilität der Stromnetze verloren geht. Dazu arbeiten die Projektpartner unter der Leitung von Prof. Hermann de Meer an einer innovativen, IT-gestützten Steuerung der Stromverteilung, die den Energieverbrauch in Rechenzentren auf das aktuelle Angebot im Netz abstimmt.
Das Projekt "All4Green" erhielt in der kurzen Zeit seit seines Beginns bereits großes Interesse von Seiten der Medien.

Hier zwei Beispiele zum Medienecho -
http://www.trp1.de/nachrichten/All4Green-8743.html
http://www.industrieanzeiger.de/smart-energy/-/article/32571342/35527902

Bei Interesse zu weiteren Informationen können Sie sich jederzeit gerne mit uns in Verbindung setzen.

Michael Niedermeier, 21.03.2012



Netzwerktag Niederbayern 2012 "Energie und Technologie der Zukunft - Chancen und Risiken für den Mittelstand".
Der Lehrstuhl für Rechnernetze und Rechnerkommunikation der Universität Passau war auf dem Netzwerktag Niederbayern 2012 "Energie und Technologie der Zukunft - hancen und Risiken für den Mittelstand" am 01. März in den Deggendorfer Stadthallen vertreten. Im Rahmen dieser Tagung wurde darüber informiert, wie die Energiewende in Niederbayern bewältigt werden soll, wie Innovationen und Fördermöglichkeiten eingeleitet werden können und welche Herausforderungen auf den Mittelstand in den nächsten Jahren zukommen. Die Diskussion umfasste die Themen Energieeffizienz, auch im Zusammenspiel mit IT-Sicherheit, und das Thema Smart Grid.

Andreas Berl, 2.03.2012


URL


SECBIT auf der Energieeffizienzmesse Wels.
Der Passauer Teil des SECBIT-Teams ist von Mi. 29.02.12 - So. 04.03.12 auf der Energiesparmesse Wels vertreten.
Bei diesem Auftritt werden die Themengebiete Smart Grid, Energieeffizienz und Sensortechnologien besonders fokussiert und exemplarisch sowie interdisziplinär im Rahmen des Projektes SECBIT einem breiten Publikum präsentiert.
SECBIT beleuchtet, unter anderem, den kritischen Schnittbereich zwischen IT-Sicherheit, funktionaler Sicherheit und Energieeffizienz. Dieser wird durch die rasant fortschreitende Fusionierung von Energienetz und Kommunikationsinfrastruktur zunehmend sichtbar.

Sie finden uns in Messehalle 20, Stand 300 im BayernInnovativ-Gemeinschaftsstand.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Michael Niedermeier, 24.02.2012


URL


IT-Gipfel in München.
Am 6. Dezember 2011 fand in München der 6. Nationale IT-Gipfel statt. Neben Datenschutz und IT-Sicherheit standen auch Green IT und Jungunternehmensförderung auf der Tagesordnung.

Der Hightech-Verband BITKOM zieht eine positive Bilanz und berichtet über Highlights.

Ralph Herkenhoener, 9.12.2011


URL


Sensorknoten an der Uni Passau.
Seit kurzem stehen im Security Lab Passau hochmoderne Sensorknoten zur Verfügung.
Sie sollen unter anderem in Kooperationen mit regionalen Unternehmen eingesetzt werden.

Michael Niedermeier, 21.11.2011



IT-Fördermittel-Netzwerk.
Am 05. Oktober fand in Regensburg die Auftaktveranstaltung des IT-Fördermittel-Netzwerks statt. Ziel des Netzwerks ist es, die Kooperation bei Förderinitiative zwischen Wirtschaft und Hochschulen zu verbessern.

Das SECBIT Projekt beteiligt sich am Netzwerk und bringt gezielt Erfahrungen aus der Forschungsförderung auf EU- und Bundesebene mit ein.

Ralph Herkenhoener, 7.10.2011


URL


Veranstaltungsplan SECBIT.
Mitglieder des SECBIT Projekts werden auf folgenden Veranstaltungen aktiv sein.

Gründung Fördermittelnetzwerk / Bayerisches IT-Sicherheitscluster, Regensburg, 5.10.2011
IT-SA, Nürnberg, 11.-13.10.2011
CeBIT 2012, Hannover, 06.-10.03.2012
Hannover Messe, Hannover, 17.-20.04.2012

Sollten Sie sich für das Projekt oder IT-Sicherheit allgemein interessieren, würden wir uns auf Ihren Besuch an unserem Stand freuen. Wir stehen dabei gerne für Gespräche über das Projekt und Kooperationsideen zur Verfügung.

Michael Niedermeier, 20.09.2011



SECBIT bei IHK Veranstaltung zu Cloud Computing.
Am Donnerstag, den 05.05.2011, nehmen Mitarbeiter des SECBIT Projekts aus Passau an der IHK Veranstaltung "Cloud-Computing - Hype oder sinnvolle Alternative?" teil.
Das Thema Cloud Computing, was soviel bedeutet wie die Auslagerung von Daten aus firmeninternen Servern in externe, virtuelle Rechenzentren, nimmt aktuell einen immer höheren Stellenwert ein, sowohl in Großunternehmen wie auch KMUs.
Die Vorträge werden dabei sowohl die technischen wie auch rechtlichen Aspekte des Cloud Computing abdecken.

Michael Niedermeier, 26.04.2011



SECBIT bei "Gemeinsam Wettbewerbsvorteile schaffen!" in Regensburg.
Mitarbeiter des SECBIT-Projektes werden gemeinsam mit Forschungscampus Passau auf der Veranstaltung

"Gemeinsam Wettbewerbsvorteile schaffen!" am
Donnerstag, 18.11.2010 ab
12.30 Uhr im
Best Western Premier Hotel Regensburg

vor Ort sein um das Projekt zu präsentieren und mit anderen Teilnehmern über Kooperationsmöglichkeiten zu diskutieren.

Halten Sie einfach nach dem SECBIT-Logo Ausschau und kommen Sie uns besuchen!

Michael Niedermeier, 15.11.2010